Mädchen gingen zur Ersten Heiligen Kommunion
St. Mauritius in Steinbach
Geschrieben von: Peter Anhalt   
von Peter Anhalt

Am letzten Apriltag 2017, bei Sonnenschein und stark böigem Wind, der mit seiner Frische alle quälenden Sorgen vertrieb, gingen sechs Mädchen aus Steinbach zur Ersten Heiligen Kommunion.

Weiße Kleider, gelbe Fahnen, grüne Birkenzweige, dazu das Rot der Messdienergewänder und Fahnen, erzeugten eine freudige Stimmung und bei den Älteren Erinnern an frühere Zeiten.
Sechs Mädchen gingen zur Kommunion, kein Junge, wann gab es das schon mal? Wahrscheinlich noch nie in der langen Geschichte der Pfarrei Steinbach.
Für die schon ganz aufgeregten Kommunionkinder begann das Fest in der Stille des Pfarrhauses mit einer letzten Probe, vor allem aber mit einem vorbereitenden Gebet und den Segen durch Pfarrer Stubenitzky. Anschließend zogen Messdiener, Kinder und Pfarrer in Prozession über den Kirchhof feierlich in die Kirche ein.
Die Kommunionkerzen zeigten Christus, den guten Hirten, das Grundthema der Kommunionfeier. Auch am Altar dominierte eine bildliche Darstellung des guten Hirten mit seinen Schafen. In Texten und der Predigt des Pfarrers wurde das Thema den Kindern nahe gebracht. Musikalisch umrahmte der festliche Gottesdienst ein Chor aus Glasehausen unter Leitung von Thomas Müller. Möge der gute und barmherzige Hirte die Kommunionkinder in nächster Zeit begleiten.

 

 

Rückmeldung

Sie haben eine Frage, möchten eine Rückmeldung loswerden oder haben einen Vorschlag für die Seite? Dann sind Sie hier genau richtig.

Download

Besucher

375257