Steinbach

Ministranten sind ein wichtiger Bestandteil des Gottesdienstes.

Sie bringen die Gaben (Brot und Wein) zum Altar, bringen den Weihrauch und sammeln die Kollekte ein. So treffen sich die Ministranten vor dem Gottesdienst in der Sakristei um ihr Gewand anzuziehen und alles vorzubereiten.

Aber zu ihren Aufgaben gehört noch vieles mehr.

Eucharistiefeier (Gottesdienst mit Kommunion):

- sie begleiten die Einzugs- und Auszugsprozession mit dem Kreuz
- sie sind für den Weihrauch zuständig
- sei halten das Messbuch (beim Tages- und Schlussgebet sowie beim Segensgebet)
- sie bereiten den Altar vor (mit Messbuch, Kelch und anderem Altargerät)
- sie assistieren dem Pfarrer bei der Händewaschung
- während der Eucharistie läuten sie die „Wandlungsglocke“ (auch Altarschellen genannt) oder schlagen den Gong.

Besondere Gottesdienste

Bei Tauffeiern halten Ministranten das Liturgiebuch und die Ölgefäße zur Salbung des Täuflings mit Katechumenenöl und Chrisam. Zudem reichen sie das weiße Gewand, das der Priester dem Täufling symbolisch auflegt.

Bei Trauungen tragen die Messdiener den Teller mit den Ringen und das Aspergill – ein Gerät mit dem Weihwasser versprengt wird. Außerdem halten sie das Liturgiebuch beim Segen über das Brautpaar.

Bei Begräbnisfeiern  tragen Messdiener das Kreuz und das Weihwassergefäß und sorgen für den Weihrauch.

Damit Messdiener ihre Dienste im Gottesdienst ausführen können, durchlaufen sie vorher eine kleine Ausbildung.

Wer Interesse daran findet zu ministrieren kann vor oder nach dem Gottesdienst in der Sakristei vorbeischauen.


Ministrantenplan
Steinbach
Geschrieben von: Tobias Löffler   

 

Weiterlesen...
 


Rückmeldung

Sie haben eine Frage, möchten eine Rückmeldung loswerden oder haben einen Vorschlag für die Seite? Dann sind Sie hier genau richtig.

Download

Besucher

360429